Das Radwerk

Das Museum

Das im Juni 2019 neu eröffnete RadWerk befindet sich im Gebäude einer ehemaligen Druckerei im Gewerbegebiet des Hanauer Stadtteils Klein-Auheim. Dieser Ausstellungs- und Veranstaltungsort entstand im Zusammenwirken mehrerer Vereine und zweier Gewerbebetriebe.

Unter dem Titel „Menschen, Räder und Erinnerungen“ wird hier unter anderem die Geschichte Klein-Auheims aufgezeigt. Elf thematische Abschnitte, wie zum Beispiel „Handel und Handwerk“, „Zwischen Feld und Fabrik“ und „Boomtown Klein-Auheim“, geben Einblicke in die Geschichte Klein-Auheims von den Anfängen der Besiedlung am Main bis zur Gegenwart, insbesondere in die Entwicklung vom Bauerndorf zur Industriegemeinde. Einen Einstieg in die Ortsentwicklung bietet eine auf historischen Karten basierende Projektion. Die ausgestellten Objekte und Bilder werden ergänzt durch persönliche Erinnerungen, die an Hör- und Videostationen präsentiert werden.

Einen Schwerpunkt der Ausstellung bilden die Geschichte und die Produkte des Zweiradherstellers Bauer, der seit 1914 in Klein-Auheim ansässig war. Die „Fahrrad- und Metallwerke L. Bauer & Co.“ stellten ab 1922 Fahrräder und Zubehörteile sowie ab 1936 motorisierte Räder her – bis zur Insolvenz im Jahr 1968. Gezeigt wird die umfangreiche Kollektion von Bauer-Rädern und -Motorrädern des Privatsammlers Jörg Schulisch, die die Stadt Hanau erwerben konnte.

 

Adresse:
RadWerk Hanau
Gutenbergstraße 7
63456 Hanau-Klein-Auheim

Datum

16.05. 2020
Vorbei!

Uhrzeit

08:00