Objekt der Woche #62

Erinnerungstafel

Frankreich / Hanau 1942

Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V.

Internetauktionen offenbaren manch interessanten Fund. Werner Kurz machte vor einigen Wochen den Autor dieser Zeilen auf eine Erinnerungstafel aufmerksam, die bei ebay versteigert wurde.

Da es sich um einen interessanten Bezug zu Hanau handelt, steigerte Martin Hoppe mit, bekam den Zuschlag für 48,49 Euro zuzüglich Versand aus Frankreich und schenkte an den Hanauer Geschichtsverein.

Bei der 21 x 17 cm messenden Sperrholztafel handelt es sich um die Schnitzkunst eines französischen Kriegsgefangenen oder Zwangsarbeiters in unserer Stadt. Die Inschrift lautet: „On n´exile personne – l´exil est impie – Hanau 1942“. Links ist ein Stacheldrahtlager mit Aufseher und Bewachtem zu sehen, rechts die unbeschwerte Heimat.

Das Zitat stammt von keinem geringeren als Victor Hugo. Es ist dem Gedicht „Napoleon III.“ aus dem Band „Les chants du crépuscule“ (Die Gesänge der Dämmerung) von 1835 entnommen. Eigentlich heißt es: „Oh! n´exilons personne! Oh! l´exil est impie“ und lautet in der Übersetzung: „Schicke niemanden ins Exil! Das Exil ist gottlos und bitter“. Hugo kehrte 1853 nach dem Sturz Napoleons III. aus seinem Exil auf der Insel Jersey nach Paris zurück.

Leider ist auf der Tafel nicht vermerkt, wer sie hergestellt hat. Auch findet sich keine Notiz auf dem Personenporträt. Auch vom Verkäufer war nichts Näheres zu erfahren. Es kann davon ausgegangen werden, dass der fotografierte Mann das Stück in seiner Kriegsgefangenenschaft oder seinen Einsatz als Zwangsarbeiter in Hanau schuf bzw. in Erinnerung daran. Eine Zeit, die für ihn gottlos und bitter war.

Vielleicht meldet sich auf diesem Wege jemand, dem / der das Gesicht bekannt vorkommt? Zahlreiche Zwangsarbeiter*innen waren auch in Kleinbetrieben und Familien eingesetzt. Über das Schicksal der Fremd- und Zwangsarbeiter*innen in Hanau während des sog. „Dritten Reichs“ 1939-1945 erfahren Sie mehr in dem Buch „Ihnen begegnen wir überall auf der Straße“ von Edgar Thielemann, erschienen als Band 43 der Hanauer Geschichtsblätter 2006.

Die Reihe „Objekt der Woche“ erscheint seit Beginn der Pandemie und wird bis auf weiteres fortgesetzt. Hinweise gerne an martin.hoppe@hanau.de

Abbildung: Erinnerungstafel eines französischen Kriegsgefangenen oder Zwangsarbeiters, Hanau 1942 (Foto: Martin Hoppe)

Datum

07. - 13.06. 2021
Vorbei!

Uhrzeit

08:00 - 18:00