Objekt der Woche #24

Das Steinheimer Tor

Conrad Westermayr, 1807

Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe / Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V.

Die Mündung der Steinheimer Straße in den „Cityring“ Am Steinheimer Tor wird derzeit baulich neu gestaltet. Die Straßenbezeichnungen erinnern an einen Teil der Stadtbefestigung der Hanauer Neustadt mit Stadttor Richtung Steinheim.

Das Tor wurde 1600 bis 1601 errichtet, ab 1601 mit Räumlichkeiten für den Schließer ausgestattet. Bei Gefahr des Dreißigjährigen Krieges wurde es 1619 geschlossen und blieb es bis 1776. 1806 schleiften napoleonische Truppen das Steinheimer Tor wie die gesamte Stadtbefestigung mit allen anderen Stadttoren.

Die Zeichnung von Conrad Westermayr (1765-1834), Lehrer und späterer Direktor der Hanauer Zeichenakademie, beschreibt die „Demolisation von der Landseite nach Natur, gezeichnet am 3ten Märtz 1807“. Gut zu erkennen sind Hanauer (Fron-)Arbeiter und französische Offiziere (mit Dreispitz).

Anregungen für die „Reihe Objekt der Woche“ gerne an Martin.Hoppe@Hanau.de.

Das Steinheimer Tor, Feder, aquarelliert, 1807 (copyright: Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe / Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V.)

Datum

18 - 20 09
Vorbei!

Uhrzeit

08:00 - 18:00
Kategorie