Objekt der Woche #20

Männlein mit den großen Ohren


Die Sandsteinarbeit aus dem 15. Jahrhundert stammt ursprünglich aus dem Erker des Hauses Altstädter Markt / Ecke Metzgerstraße.

Sie zeigt eine typische Witzfigur, wie man sie oft an Gebäuden des Mittelalters sehen kann.

Das „Männlein mit den großen Ohren und dem Zeigefinger auf dem Mund“ mahnt, lieber erst zuzuhören, sich eine Meinung zu bilden und erst dann zu reden. 

Der Altstädter Markt 1, sehr wahrscheinlich das zweite Rathaus der Altstadt, wurde wie die gesamte Hanauer Innenstadt kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs durch einen alliierten Fliegerangriff am 19. März 1945 zerstört (heute Gaststätte Zum Alten Rathaus). 

Die originale Figur konnte aus dem Trümmerschutt geborgen werden und befindet sich heute im Historischen Museum Hanau Schloss Philippsruhe.

Beim Wiederaufbau der Altstadt wurde eine Reproduktion des Männleins an der Fassade des Wohngebäudes Ecke Graf Philipp Ludwig-Straße / Steinstraße montiert.

Die Baugesellschaft Hanau ist Patin einer „grünen Tafel“, die noch dieses Jahr auf die Bedeutung der Figur in luftiger Höhe hinweisen wird.

„Männlein mit den großen Ohren“, 2020 (copyright: Fachbereich Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen / Martin Hoppe)

Datum

17.08. 2020 - 23.08. 2020
Vorbei!

Uhrzeit

08:00 - 18:00